Empfangsstätten/Begegnungsorte

Sie sind Eltern geworden 

Mit dem Elternwerden kommt vermutlich viel Neues auf Sie zu. Sie fühlen sich in Ihrer neuen Rolle noch etwas unsicher und wollen sich mit anderen Eltern oder mit Fachpersonen des Kleinkindbereichs austauschen oder über Ihre Sorgen und Freuden mit der Elternschaft sprechen? Sie suchen auch einfach einen Platz, an dem Sie und Ihr Kind sich aufhalten und unter die Leute kommen können, wo die Kleinen miteinander spielen, bauen, toben und vielleicht auch streiten können? 

In den Empfangsstätten finden Sie und Ihr Kind einen Ort zum Verweilen und Platz und Spielmaterial für die Kinder. Einen Ort, an dem Sie und Ihr Kind andere Menschen treffen und kennen lernen können. Begleiterinnen mit Sensibilität für die frühe Kommunikation zwischen Eltern und Kindern mit einem offenen Ohr für Ihre Anliegen. Wir stehen Ihnen und Ihrem Kind bei den ersten Ablösungsschritten zur Seite. 

Was ist speziell am Angebot der Empfangsstätten? 

Psychoanalytikerinnen und Psychoanalytiker  mit Erfahrung im Frühbereich sind anwesend. Wir begleiten Übergänge wie  

  • Entwicklungsschritte des Kleinkinds 
  • die Einführung einer ausserfamiliären Betreuung 
  • Konflikte, die die Eingewöhnung erschweren, können teilweise im Voraus behandelt werden 

Erste (psychische) Ablösungsschritte und die damit verbundenen Emotionen können im (physischen) Beisein der primären Bezugsperson erarbeitet werden. 

Wir stellen folgende Angebote zur Verfügung: 
Die Möglichkeit zur Interaktion zwischen Kindern und Kindern, zwischen Kindern und Eltern, zwischen Eltern und Eltern, zwischen Kindern und Fachpersonen, zwischen Eltern und Fachpersonen, Vermittlung zwischen den verschiedenen Akteuren.  

  • Die Möglichkeit, Probleme im Gespräch anzugehen. 
  • Die Möglichkeit, Probleme, die sich in den Interaktionen ergeben, aufzugreifen. 

Für wen eignet sich unser Angebot? 

  • Grundsätzlich für alle Kinder und Eltern, die Kontakt zu anderen Familien suchen 
  • Für Eltern mit psychischen Problemen wie z. B. leichtere Formen der Postpartalen Depression, traumatische Erlebnisse etc. 
  • Für Eltern mit Migrationshintergrund im Sinne einer Förderung der Integration 
  • Bei beunruhigender Geschwisterrivalität 
  • Wenn die Eltern befürchten, dass ihr Kind verstärkt aggressiv reagiert 
  • Wenn das Kind ängstlich und scheu ist 
  • Wenn das Kind grosse Mühe hat, Abwesenheiten der Mutter zu ertragen 
  • Wenn es Themen gibt, die die Eltern beschäftigen, über die sie gerne sprechen würden 
  • Wenn eine ausserfamiliäre Betreuung vorbereitet wird 

Unter der Rubrik „Links“ gelangen Sie zu verschiedenen Empfangsstätten im In- und Ausland.